Einleitung - Dr. Tipp

Fliesen verlegen

Boden und Wand Fliesen verlegen

Beim Fliesen Verlegen, egal ob beim Fliesen der einer Wand oder beim Fliesen eines Bodens muss in einem ersten Schritt der Untergrund behandelt werden. Sie finden die Grundierung für Fliesen in jedem Bauhaus. Vor dem Verfliesen achten Sie darauf, dass sie einen ebenen Untergrund haben. Falls Ihr Boden nicht eben ist, lesen Sie im Kapitel Untergrund ausgleichen weiter, bevor Sie mit dem Fliesen Verlegen beginnen.

Fliesen verlegen vorbereiten

Nachdem der Untergrund vorbereitete wurde kann damit begonnen werden den Fliesenkleber vorzubereiten, damit Sie im Anschluss die Fliesen verlegen können.

Der Fliesen-Kleber aus Pulver sollte mit Wasser angerührt werden. Ca. 3 Minuten anrühren, bis die Masse eine Konsistenz wie Quark bekommt. Im Anschluss die Fugenklebermasse ca. 5 Minuten ruhen lassen, bevor Sie mit dem Verfliesen und Verlegen beginnen.

Die Fliesenklebmasse gleichmäßig mit einem Spachtel mit einer 6er Zahnung diagonal verstreichen. Eine 6er Zahnung eignet sich ideal für Fliesen von 15cm mal 15cm. Falls Sie größere Fliesen haben, wählen Sie einen Spachtel mit eine größeren Zahnung. Nach dem Verteilen des Fliesenklebers und dem Auftragen der Fliesen helfen Ihnen Fugenkreuze (Senkrecht anbringen) die Fliesen auszurichten und die Fugen auszusparen.

Fliesen verlegen

Die Flex-Klebemaße sollte nicht länger als 3 Stunden offen stehen, ansonsten wird dies aushärten und kann nicht mehr eben ausgestrichen werden.

Beginnen Sie mit dem Fliesen Verlegen von Außen nach Innen und von Unten nach Oben. Sobald Sie bei einzelnen Fliesen Aussparungen für Leitungen berücksichtigen müssen oder falls Sie in einer Ecke keine passende Fliese mehr haben, müssen Sie beginnen die Fliesen mit einem Fliesenschneider zu bearbeiten.

Fliesen zuschneiden und verlegen

Nachdem die Masse genau auf die Fliese übertragen wurden, können Sie mit dem Fliesenfugenschneider die Oberflächenglasur der Fliese schwächen und dann mit Gefühl brechen.

Falls Klebemasse beim Fliesen Verlegen auf die Fliesen gerät, sollten Sie diese sofort mit einem Schwamm entfernen. Daher raten wir Ihnen immer einen feuchten Schwamm in der Nähe zu haben.

Für Steckdosen oder Rohre können in den Fliesen mit einer Lochsäge Aussparungen vorgenommen werden. Die Löcher sollten vor dem Fliesen Verlegen gesägt werden. Zu diesem Zweck eignet sich eine Zentrierhilfe wie ein Bohrständer um zu verhindern, dass die Fliese nicht verrutscht. Die Lochsäge kann an der Bohrmaschine angebracht werden. Sobald die Fliesen zugeschnitten sind, können Sie Fliesen verlegen.

Nach dem Fliesen Verlegen und bevor die Fliesen verfugt werden, sollte der Fliesen-Kleber mindestens einen Tag trocknen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass es in den Fugen zu unregelmäßigen Farbverläufen oder Verfärbungen kommt.

Werkzeug für das Fliesen

Das richtige Werkzeug hilft jedem Handwerker sicherzustellen, dass beim Fliesen verlegen wie auch beim Verfugen alles funktioniert. Stellen Sie sicher, dass Sie vor dem Fliesen Verlegen folgendes Werkzeug aus dem Bauhaus besorgt haben.

Video Anleitung Fliesen verlegen


Boden ausgleichen.

Boden ausgleichen

In diesem Fall brauchen Sie eine sogenannte Ausgleichsmasse. Ansonsten werden Sie die Bodenfliesen nicht eben verlegen können. Besonders ältere Böden weisen mit der Zeit große Unebenheiten auf. Auf dieser Unterlage können keine harten oder weichen Bodenbeläge verarbeitet werden. Wir zeigen Ihnen wir Sie den Boden ausgleichen können. Unebenen Boden ausgleichen.

Weitere Artikel: